Header

  • Stelle dem Leben die richtigen Fragen...

    Stelle dem Leben die richtigen Fragen...

    Wenn wir tatsächlich Antworten auf alle Fragen des Lebens erhalten könnten, würde dies unsere Beziehung zum Leben nicht radikal verändern und unserem Leben einen ganz neuen Sinn schenken?
  • Die Veränderung unseres Bewusstseins...

    Die Veränderung unseres Bewusstseins...

    Wir werden so lange auf unsere alten, menschlichen Themen zurückgeworfen werden, bis wir „verstanden“ haben, dass es um eine umfassendere Veränderung in unserem Bewusstsein geht, und nicht bloß um eine Kosmetik der äußeren Umstände unseres persönlichen Lebens.
  • Der Sinn des Lebens...

    Der Sinn des Lebens...

    Wenn wir einmal angefangen haben, ernsthaft nach dem „höheren Sinn“ des Lebens zu fragen und das Leben wirklich von Grund auf verstehen wollen, müssen wir immer wieder dazu bereit sein, tiefer zu gehen. Es erfordert unsere Bereitschaft, alles, was wir jemals über das Leben gelernt haben in Frage zu stellen, sogar das, was wir über uns selbst zu wissen glaubten.
  • Infrage stellen, was wir bisher wussten...

    Infrage stellen, was wir bisher wussten...

    Woher wissen wir, was wir wissen? Wie viel Einfluss haben wir auf das, was um uns herum geschieht? Sind wir lediglich Opfer unserer Umstände? Was ist Wirklichkeit, und was sind Gedanken? Wie wirklich ist unsere Realität? Wo endet unser eigenes Bewusstsein und wo beginnt das Bewusstsein des Menschen, der gerade vor uns steht? Hat Bewusstsein überhaupt einen Raum oder eine Grenze? Wo ist die Grenze des Bewusstseins? Oder ist alles Bewusstsein miteinander verbunden, vernetzt zu einem Über-Bewusstsein? Und falls ja, was ist dieses Über-Bewusstsein? Ist es Gott?
  • Die Qualität unserer Handlungen...

    Die Qualität unserer Handlungen...

    Alles, was wir mit Liebe tun, wird erfolgreich; nicht nur, weil so das Ergebnis eine ganz andere Qualität hat, sondern vor allem deswegen, weil wir diese Liebe bereits im Tun selbst empfinden und geschenkt bekommen. Diese Liebe am Tun wird zu unserem Glück, zu unserer Freude und zu unserer Erfüllung.
  • Sich mit der Göttlichen Führung verbinden...

    Sich mit der Göttlichen Führung verbinden...

    Wir gelangen umso mehr zu einer bewussten Gestaltung unserer Realität hin zum Positiven, je mehr wir unser Wissen um die Funktionsweise und den Sinn und Zweck der Schöpfung einfließen lassen und unser Leben der Regie unserer Seele, unseres „Höheren Selbstes“ und damit der „Göttlichen Führung“ übergeben.
  • Vergebung...

    Vergebung...

    Der wichtigste Prozess der Heilung von Karma ist der Prozess der Vergebung. Vergebung bedeutet zu erkennen, dass wir alle auf der Ebene des Absoluten, auf der Ebene der Seele vollkommen und heil sind. Erkennen wir dies, so lösen sich unsere Täter-Opfer-Beziehungen auf.
  • Emotionen...

    Emotionen...

    Nicht unser Körper ist es, der uns zwingt, auf angenehme oder unangenehme Weise zu fühlen, sondern unser schöpferischer Geist ist es, der unserem Körper den Befehl gibt, uns eine entsprechende Emotion zu liefern.
  • Universelle Fülle...

    Universelle Fülle...

    Physischer Reichtum bringt keine Universelle Fülle hervor, sondern er ist die Folge Universeller Fülle. Bringen wir die Fülle, die in uns in Form wunderbarer Qualitäten und unendlicher Potenziale als Geschenk angelegt ist, in der physischen Welt zum Ausdruck, so verwandeln wir innere Fülle auch in äußere Fülle – ohne jedoch dabei die innere Fülle zu verlieren. Innere Fülle ist eine geistig-seelische Qualität, die unbegrenzt ist.
  • Wirklicher Reichtum...

    Wirklicher Reichtum...

    Wirklicher Reichtum hat nichts damit zu tun, was Du besitzt, sondern damit, wer und was Du in Deinem Inneren bist! Doch wenn Du in Deinem Inneren reich bist, wirst Du automatisch auch im Außen mehr und mehr Fülle und Reichtum anziehen.
  • Die vollkommene LIEBES-Beziehung...

    Die vollkommene LIEBES-Beziehung...

    Das Geheimnis einer wahren und wirklichen LIEBES-Beziehung liegt darin, dass keiner der beiden Partner darin seine Freiheit, seine Selbst-Entfaltung, seine Selbst-Achtung und Selbst-Liebe aufgeben muss. Im Gegenteil: Nur in dieser Freiheit liegt die Kraft, die der Beziehung eine Zukunft und wirkliche Erfüllung ermöglicht.
  • Identifikation mit dem Körper...

    Identifikation mit dem Körper...

    Verwechseln wir uns mit unserem Körper, so verlieren wir die Verbindung mit dem, wer und was wir wirklich sind. Und damit verlieren wir unsere Schöpfermacht und auch den Sinn und Zweck, um dessen Willen wir uns überhaupt verkörpert haben.
  • Besitz...

    Besitz...

    Wollen wir etwas Bestimmtes haben, nur um es zu besitzen, dann sollten wir uns daran erinnern, dass es in unserem Leben nicht darum geht, Form zu sein, sondern Form zum Ausdruck unseres Selbstes zu nutzen. Es ist dann besser, dieses Bestimmte loszulassen.
  • Schicksal oder Schöpferkraft? ...

    Schicksal oder Schöpferkraft? ...

    Verantwortung für Dein Leben zu übernehmen bedeutet, immer wieder die Rolle des Schöpfers einzunehmen und Dich zu fragen, für welche Richtung Du Dich entscheiden wirst, anstatt zu fragen, was Dir das Schicksal noch antun wird.
  • Trennung oder Verbundenheit? ...

    Trennung oder Verbundenheit? ...

    Es gibt hier tatsächlich ein „Alles oder Nichts“. Solange wir nicht alles als Göttlich anerkennen, glauben wir immer noch an die Trennung von Gott und an die „Wirklichkeit“ der Dunkelheit. Und damit bleiben wir in einer persönlichen Realität gefangen, in der die Dunkelheit und alle damit verbundenen Erfahrungen von Schmerz und Leid immer noch existieren.
  • Schmerzen transformieren...

    Schmerzen transformieren...

    Halten wir an unseren alten Schmerzen fest, so halten wir auch an allen Begrenzungen fest, die sich aus diesem Schmerz ergeben. Entscheiden wir uns jedoch dazu, die alten Schmerzen bewusst anzuschauen, so können sie sich transformieren und in eine tiefe Liebe für unser eigenes Sein verwandeln.
  • Die bewusste Gestaltung unserer Realität...

    Die bewusste Gestaltung unserer Realität...

    Wenn wir einmal damit begonnen haben, mehr und mehr bewusst zu erschaffen, indem wir unsere Gedanken (und somit auch unsere daraus abgeleiteten Gefühle) immer bewusster wählen, werden wir feststellen, dass sich die „Qualität“ unserer Schöpfungen und damit auch die „Qualität“ unseres Lebens ganz erheblich verbessert.
  • Die Verwirklichung Deiner Wahren Bestimmung...

    Die Verwirklichung Deiner Wahren Bestimmung...

    Unsere Seele weiß, dass sie vollkommen und ganz ist. Sie weiß, dass sie alle Potenziale, alle Schönheit und Vollkommenheit Gottes in sich vereint. Damit strebt unsere Seele aus sich selbst heraus danach, diese Vollkommenheit schließlich auch innerhalb ihrer physischen Repräsentation als menschliches Wesen voll und ganz zum Ausdruck zu bringen. Es gibt also einen „höheren“ Anteil in uns, der uns automatisch in Richtung „Vollkommenheit“ und „vollkommenem Göttlichen Selbstausdruck“ drängt.
  • Heilung...

    Heilung...

    Im übergeordneten Sinn ist Heilung immer ein Heil-Werden, ein Ganz-Werden des Bewusstseins, welches uns wieder zurück zu unserem vollkommen harmonischen Ur-Zustand, unserer göttlichen Blaupause bringt. Im umfassenden Sinn ist auch die Heilung der Welt eine Heilung des Welten-Bewusstseins, das Heil-Werden des kollektiven Bewusstseins der Menschheit und der Erde.
  • Das Handbuch des Lebens

    Das Handbuch des Lebens

    Mehr erfahren... Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20

Ergänzende Beiträge und Hinweise zum Buch

Hier findest Du ergänzende und vertiefende Informationen zu den Kapiteln und Inhalte des "Handbuch des Lebens". Darunter sind Blogartikel, Videos und Literaturhinweise zur praktischen Umsetzung der Arbeit mit dem Buch.

Zu Teil 3.: "One Wisdom" und "Follow the rainbow to Findhorn"

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

In Ergänzung zu Teil 3 des "Handbuch des Lebens" möchte ich Dir die beiden Filme "One Wisdom" und "Following the Rainbow to Findhorn" des Filmemachers Markus Werner vorstellen.

"One Wisdom"

Es gibt keine Landkarten mehr, keine Glaubensbekenntnisse und keine Philosophien.
Von jetzt kommen die Anweisungen geradewegs aus dem Universum.
Der Plan wird offenbar, Millisekunde auf Millisekunde, unsichtbar, intuitiv, spontan, liebevoll.
Gehe in deine Zelle und deine Zelle wird dich alles lehren, was es zu wissen gibt.

Mitakuye Oyassin

OneWisdomImmer mehr Menschen spüren, dass nun die Zeit für eine grundlegende Veränderung, für einen umfassenden Aufbruch in eine andere Form des Lebens gekommen ist. Tief in uns fühlen wir, dass die Art und Weise, in der unsere Gesellschaft gegenwärtig "funktioniert" eher über kurz als über lang zu einem Zusammenbruch führen muss, der nicht nur die gegenwärtigen Strukturen betrifft, sondern auch uns selbst. Das Streben nach grenzenlosem Profit hat zu einer weltweiten Ausbeutung der Menschen und der natürlichen Ressourcen der Erde geführt.

Halten wir einen Moment inne und spüren wir in uns hinein, so fühlen wir, wie uns die gegenwärtige Lebensweise krank macht und uns Stück für Stück zerstört. Und wir fragen uns: "Ist dies wirklich der Sinn des Lebens? Gibt es da nichts Anderes? Was wäre, wenn doch?"

Dies ist der Ausgangspunkt einer wundervollen "äußeren" und "inneren" Reise, die Markus Werner mit seinem Film "One Wisdom" beschreibt.

2008 - die weltweite Finanzkrise ist gerade ausgebrochen, als Markus Werner im hektischen Trubel der Stadt München vor einem Straßenmusikanten stehen bleibt und innehält. In ihm steigt eine Frage auf:

Was stimmt nicht mehr mit diesem Planeten? Was übersehen wir Menschen im Rausch unseres Konsums, in der glücklichen Seifenblase einer Welt des materiellen Überflusses?

Weiterlesen

Drucken

Zu Teil 3: Vergebung und Seelenkommunikation

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

In Teil 3 des "Handbuch des Lebens" führe ich die Leser auf eine neue Ebene des Bewusstseins, die die persönliche Schöpfung zu einer vollkommenen, "Göttlich geführten" Universellen Schöpfung wird und uns den Himmel auf Erden ermöglicht. Doch bis wir dort hingelangen, haben wir auf der Ebene unseres "menschlichen Bewusstseins" noch einige "Hausaufgaben" zu erledigen. Dazu gehört das Loslassen aller Erfahrungen und Traumata, die wir über viele Inkarnationen durch die Illusion der Trennung und die Erfahrung der Dualität von Gut und Böse in unserem Mental- und Emotionalkörper gespeichert haben. 

Das Loslassen gelingt über den Prozess der Vergebung. Dieser Prozess hat nichts damit zu tun, zu allem formal "vergeben und vergessen" zu sagen und so zu tun, als hätte dies alles keine Bedeutung. Der Prozess der Vergebung hat vielmehr damit zu tun, dass wir uns an unser Wahres Selbst erinnern, welches unverletzlich und für alle Ewigkeit vollkommen ist. Diese Vollkommenheit ist unsere wahre Essenz, und wir haben sie von der Göttlichen Quelle selbst geerbt. Dies deshalb, weil die Göttliche Quelle, der Schöpfer und die Erste Ursache aller Schöpfung nichts erschaffen kann, was nicht Seinem/Ihrem Inneren entspricht (siehe Kapitel 1.13 im "Handbuch des Lebens", "Die Universellen Gesetze").

Im Laufe meiner spirituellen Arbeit entwickelte ich den Prozess der "Seelenkommunikation", ein wunderbares Werkzeug, welches die Vergebung direkt auf der Seelenebene erlaubt.

Vergebung und Seelenkommunikation - Der geheime Schlüssel zur Entfesselung und Befreiung Deiner Göttlichen Schöpferkraft

"Illusionen über dich selber und die Welt sind eins. Deshalb ist jede Vergebung eine Gabe an dich selbst. Dein Ziel ist, herauszufinden, wer du bist, nachdem du deine Identität dadurch verleugnet hast, dass du die Schöpfung und ihren Schöpfer angegriffen hast. Jetzt lernst du, wie du dich an die Wahrheit erinnern kannst. Dazu muss Vergebung den Angriff ersetzen, damit Gedanken des Lebens die Gedanken des Todes ersetzen können.

Denk daran, dass du dich bei jedem Angriff an deine eigene Schwäche wendest, hingegen jedes Mal, wenn du vergibst, dich an die Stärke Christi in dir wendest. Fängst du dann nicht langsam zu verstehen an, was die Vergebung für dich tun wird? Sie wird deinen Geist von jedem Gefühl der Schwäche, Anstrengung und Erschöpfung befreien. Sie wird alle Angst und Schuld und allen Schmerz wegnehmen. Sie wird die Unverletzlichkeit und Macht, die Gott seinem Sohn gab, deinem Bewusstsein zurückerstatten."

(aus "Ein Kurs in Wundern", S.104, Helen Schucman, Wiliam Thetford, Greuthof-Verlag)

Vergebung mit Hilfe der Seelenkommunikation - Der Weg zu Deiner wahren SchöpferkraftGeht es Dir auch so wie den meisten anderen Menschen, die duzendeweise Bücher zum Thema der Positiven Realitätsgestaltung gelesen und Seminare besucht haben, alles Mögliche probiert haben und am Ende feststellen, dass es bei ihnen nicht funktioniert? Du hast alle denkbaren Visualisierungsübungen benutzt, um Deine Wunschrealität herbeizuziehen, und nichts ist passiert? Du hast bis zum Erbrechen affirmiert, um am Ende festzustellen, dass das Gegenteil des Gewünschten in Dein Leben gekommen ist? 

Wenn Du alle diese oder ähnliche Erfahrungen des "Nichtfunktionieren Deines Lebens" gemacht hast, bist Du sehr wahrscheinlich das "Opfer" von Blockierungen und Selbstbegrenzungen, von Glaubensvorstellungen und Sabotageprogrammen, die Deinen tiefen Wünschen entgegenstehen und die Erfüllung Deiner Seele zu verhindern scheinen. 

Und ja, es gibt Transformationstechniken, Quantenheilung, Hypnose und alle diese Mittel, um an den Sabotageprogrammen zu arbeiten oder um selbst-begrenzende Glaubensvorstellungen aufzuheben. Doch die meisten dieser Techniken sind - ebenso wie die in Büchern wie "The Secret", "The Law of Attraction", "Bestellungen beim Universum" u.a. beschriebenen Manifestationstechniken nur Eines: Versuche der Symptomkorrektur! Was heißt das?

Im Grunde genommen machen wir immer dann eine Symptomkorrektur, wenn wir am Endergebnis unserer eigenen Schöpfungen herumdoktern, um diese irgendwie noch mit Hilfe unseres Willens umzubiegen. Ebenso machen wir nur eine Symptomkorrektur, wenn wir versuchen, begrenzende Glaubensvorstellungen und Sabotageprogramme durch Überstülpen positiver Glaubenssätze umzuprogrammieren oder einfach eine weitere Hülle positiver Energien drüberziehen. 

An dieser Stelle möchte ich Dir ein Geheimnis verraten. Ich möchte Dir einen Schlüssel geben zu einem sehr viel tieferen Verständnis der Entstehung unserer physischen Realität. Dieser Schlüssel ist es, der Dir dabei hilft, die unterste Karte des ganzen Illusions-Kartenhauses herauszuziehen, um die Illusion zum Zusammenstürzen zu bringen und Dich so wieder mit Deinem wahren, Göttlichen Ursprung zu verbinden.

Der Schlüssel ist die Vergebung, und es gibt dazu auch ein wundervolles Werkzeug: Die Seelenkommunikation.

Doch zuerst werde ich Dir, wie unsere ganzen "ungeliebten" Realitäten überhaupt entstehen konnten. 

Weiterlesen

Drucken

Zu Teil 3: Die 5 Schritte zum vollkommen bewussten Göttlichen Schöpfer

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

WolkenherzIn Ergänzung zu Teil 3 des "Handbuch des Lebens" stelle ich Dir hier 5 Schritte vor, die wir auf dem Weg zum "vollkommen bewussten Göttlichen Schöpfer" durchlaufen müssen.

WER sind wir wirklich, und welche Rolle haben wir im Kontext mit dem Leben, der gesamten Schöpfung und Gott?

Auf diese Frage werde ich in diesem Artikel eingehen und einen Weg vorstellen, der Dich zu Deinem Höchsten Potenzial und zu wirklicher Erfüllung führt. Dieser Weg muss nicht der einzige Weg sein, der Dich an diesen Ort vollkommener Freude und Erfüllung führen kann; es ist jedoch der Weg, der sich mir selbst als DIE ESSENZ aus allen Wegen nach Hause zu GOTT gezeigt hat.

Fünf Schritte oder fünf Stufen sind es, die uns nach Hause zu GOTT führen. Man kann diese fünf Schritte als Bewusstseinsstufen beschreiben, die zum Teil nacheinander und zum Teil parallel erklommen werden. Es gibt keinen festen Zeitrahmen hierfür, jedes Wesen wird ab einem bestimmten Punkt in seinem Leben beginnen, diesen Weg bewusst zu wählen und zu gehen - in seinem eigenen Tempo. Manchmal fallen wir auf diesem Weg eine Stufe zurück, um dann nochmals Anlauf zu nehmen und das vergessene Bewusstsein in uns wieder zu erwecken.

Tatsächlich geht es hier nicht um ein "Lernen", sondern um ein "Erinnern" an das, was wir in Wahrheit sind. Dieser Erinnerungs-Prozess erstreckt sich möglicherweise bereits über viele Inkarnationen, jedoch kann dieser Prozess ab dem Zeitpunkt, ab dem wir ihn bewusst wählen und beschreiten in relativ kurzer Zeit voran kommen. Natürlich: Zeit ist relativ, und im Absoluten gibt es keine Zeit, sondern nur das ewige JETZT. Doch es kommt in unserem Leben (und wenn nicht in dieser Inkarnation, dann in einer späteren) der Zeitpunkt, ab dem wir nicht mehr zurück wollen, nicht mehr zurück können in unser altes Bewusstsein, welches uns noch glauben lässt, dass wir von Gott und der gesamten Schöpfung getrennt wären. Wir können dann nur noch voran gehen im Prozess des Inneren Erwachens, weil wir das, was wir an ungesunder Lebensweise und Leiden auf der Erde sehen und erfahren, verändern möchten. Wir fühlen dann tief in unserem Herzen, dass die Höchste Wahrheit über uns und über das Leben eine andere ist als das, was wir derzeit hier noch gemeinsam als physische Realität auf der Erde erschaffen. Wir wissen tief in unserem Herzen, dass LIEBE die einzige und höchste Wahrheit ist, die existiert. Und in dieser LIEBE ist keine Gewalt, kein Hass, kein Kriege, keine Unterdrückung, kein destruktiver Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen, kein Handeln gegen das LEBEN mehr möglich.

Beschreiten wir den Weg also gemeinsam, und beginnen wir mit dem ersten Schritt des Erinnerns, der ersten Stufe zum Gottes-Bewusstsein.

Weiterlesen

Drucken

Zu Teil 3: Der "Gottes-Raum" - Ausgangspunkt für die Realitätsgestaltung auf einer neuen Bewusstseinsebene

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In Teil 3 des "Handbuch des Lebens" führe ich die Leser auf eine neue Ebene des Bewusstseins, die die persönliche Schöpfung zu einer vollkommenen, "Göttlich geführten" Universellen Schöpfung wird und uns den Himmel auf Erden ermöglicht. Doch bis wir dort hingelangen, haben wir auf der Ebene unseres "menschlichen Bewusstseins" noch einige "Hausaufgaben" zu erledigen. Wir spüren dies immer dann, wenn wir vor größeren Herausforderungen wie z.B. tiefen Lebenskrisen stehen und nicht weiter wissen. 

Im folgenden Artikel stelle ich Dir eine Möglichkeit vor, wie Du Hilfe von der Universellen Ebene erhalten kannst, oder besser gesagt, wie Du Dein eigenes, Wahres Selbst erfahren und auf dieser universellen Ebene der Weisheit handeln kannst. Zur Einführung ein Zitat aus dem Buch "Gespräche mit Gott"...

"Ich weiß, dass du des Kämpfens müde bis. Doch ich sage dir dies: Wenn du mir folgst, endet der Kampf. Lebe in deinem Gottes-Raum, und die Ereignisse werden allesamt zu einem Segen."

(Neale Donald Walsch, "Gespräche mit Gott - Band 1", S. 179)

Wann immer wir uns in einer tiefen Lebenskrise befinden oder scheinbar unlösbaren Lebensumständen gegenüberstehen, suchen wir nach einer Möglichkeit, da heraus zu kommen.

Bücher zur persönlichen Schöpfung und Realitätsgestaltung haben genau in solchen Zeiten den größten Erfolg, wenn die Menschen möglichst schnell und umfassend Veränderungen in ihrem Leben erreichen wollen. Fast immer beziehen sich die Autoren dieser Bücher auf das universelle Gesetz der Anziehung ("Law of Attraction"), dass - wie sie versprechen - immer dann die gewünschten Ereignisse herbei zieht, wenn der Anwender die vorgeschlagenen Techniken der mentalen Kontrolle nur diszipliniert genug anwendet. Der Tipp, die gewünschten Ereignisse, Umständen und Dinge nur klar genug zu visualisieren und alle begrenzenden Glaubensvorstellungen mit intensivem Affirmations-Training aus dem Bewusstsein zu verbannen, hilft zwar oft bei unwesentlichen Kleinigkeiten wie z.B. der Parkplatzsuche. Jedoch haben die wenigsten Menschen dabei Erfolg, wenn es um "brennend wichtige" Dinge geht. Meditaion als Schlüssel für den Zugang zur Göttlichen Quelle

Tatsächlich gleicht diese "klassische" Art der Realitätsgestaltung mehr einer Symptom-Bekämpfung, ähnlich wie bei der Gabe von Medikamenten in der Schulmedizin. Die wirklichen "ersten Ursachen" werden so nicht beseitigt, denn diese liegen direkt auf der Ebene der individuellen Schöpfung, der Erschaffung des Selbst.

Neale Donald Walsch, von dem das Eingangs-Zitat stammt, musste erst in eine tiefe persönliche Krise gelangen, bevor er offen genug war, um in einen persönlichen Dialog mit der Göttlichen Ebene eintreten zu können. In einer solchen Krise begann sein Gespräch mit Gott, welches heute - veröffentlicht in unzähligen Büchern - Millionen von Menschen in aller Welt gelesen haben. 

Im Folgenden werde ich eine neue Ebene der persönlichen und über-persönlichen Schöpfung vorstellen, welche ihren Ausgangspunkt im "Gottes-Raum" hat. Was ich hier schildere, verändert vollständig unsere Vorstellung von der Funktionsweise der Schöpfung. 

Bei dem "Leben im Gottes-Raum" geht es nicht um einen Rückzug in die Meditation oder um das Channeling, sondern um einen SEINS-Zustand, der sich erheblich von allen "normalen" physischen SEINS-Zuständen unterscheidet. 

Es geht um einen SEINS-Zustand, der die Illusion der Dualität auflöst.

Weiterlesen

Drucken



Kontakt

Martin Heinz
01 77 - 6 86 04 41
martin.heinz@das-handbuch-des-lebens.de
Kontaktformular

Wer ist online

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

Login